Der Trevi Brunnen, Fontana di Trevi in Rom

Fontana di Trevi, der „Brunnen der Verliebten“, so wird er auch genannt.

Der Legende zufolge, wirft man eine Münze in den Trevi Brunnen. Dies soll für Reisende die Rückkehr nach Rom garantieren. Mit einer zweiten Münze soll man sich (laut Legende) in eine Römerin oder einen Römer verlieben. Die dritte Münze soll dann dafür sorgen das man auch heiraten wird.
Mit 26 Meter Höhe und rund 50 Meter Breite ist er der größte Brunnen Roms.
Papst Clemens XII schrieb eine Architektenwettbewerb aus, an dem sehr namhafte Architekten teilnahmen. Nicola Salvi der sehr unbekannt war zu der Zeit bekam überraschend den Zuschlag für den Bau des Brunnen. Papst Clemens XII erteilte dann im Jahr 1732 den Auftrag zu Bau des Brunnen.

Trevi Brunnen

Die Fontana die Trevi wurde im klassizistischen und spätbarocken Stil erbaut, er schließt an den Palazzo Poli an. Er besteht aus einer Palastfassade vor der ein Triumphbogen zu sehen ist. Das Wasser fließt in ein großes, flaches Becken. Als Betrachter des Brunnens sollten Sie sich auf jeden Fall die Zeit nehmen, die Details des Wasserspiels zu entdecken. Der Meeresgott Neptun (bzw. Okeanus) thront auf einem Muschelwagen, welcher von Seepferdchen und Tritonen gezogen wird. Als Krone der Fassade ist ganz oben das Wappen des Papstes Clemens XII. zu erspähen.
Das Wasser plätschert über viele verschiedene Wege und Stufen, findet verschiedene Wege und scheint ständig in Veränderung zu sein, ehe es in das große Becken fließt.

trevi in Rome

Salvi starb 1751, 11 Jahre vor der Fertigstellung, Giuseppe Pannini vollendete die Fertigstellung dann 1762. Die Skulptur des Oceanus wurde von Pietro Bracci neu entworfen, Papst Benedikt diese zu gewaltig und zu dominant.
Die 30 Jährige Bauzeit hatte mehrere Gründe, u.a die häufige Abwesenheit von Salvi, wiederkehrende Finanzierungsprobleme, das Salvi manche Teile bis zu zehn mal neu fertigen ließ Dazu ein Bau Protest vom Graf von Poli . Er meinte, dass die Palastfassade keine Rücksicht auf die Architekur seiner Gebäude nehme.. .
Du siehst also….Verzögerungen bei Bauprojekten gibt es nicht erst seit dem Bau der Ubahn in Stuttgart und dem Flughafen in Berlin.

Tip: Ganz in der Nähe Die Spanische Treppe

Schreibe einen Kommentar